Spielberichte 18/19


26. Spieltag: TSV Bissingen - FC Osterbuch 5:1

Donau – Zeitung: Die Hausherren kamen besser ins Spiel und zogen durch einen Doppelpack von Florian Hämmerle auf 2:0 davon. Für die Gäste scheiterte Stefan Fackler nach einer halben Stunde nur knapp. Kurz vor der Pause parierte Bissingens Keeper Jochen Strehle einen Kopfball von Martin Jakob. Nach dem Wechsel erzielte Youngster Fabian Rett das 3:0. Erneut Hämmerle sowie Tobias Rieder erhöhten jeweils per Kopfball auf 5:0. Gegen die dezimierten Gastgeber („Gelb-Rot“ Fabian Rett, „Rot“ Michele Hohenacker) erzielten die in der Offensive schwachen Gäste mit dem Schlusspfiff den Ehrentreffer (Stefan Fackler). (HB)

 

Stenogramm:

Tore: 1:0/2:0 Florian Hämmerle (4./21.), 3:0 Fabian Rett (53.) 4:0 Florian Hämmerle (73.), 5:0 Tobias Rieder (82.), 5:1 Stefan Fackler (90.)

Gelb-Rot: Fabian Rett (58./TSV

Rot: Michele Hohenacker (80./TSV)

Zuschauer: 60

 

 

25. Spieltag: SC Mörslingen - TSV Bissingen 3:4

Donau – Zeitung: Viele Tore bekamen die Zuschauer zu sehen. Bissingen ging durch Christian Szepan mit einem Sonntagsschuss in Führung (14.). Kurze Zeit später glich Philipp Gerstenberger aus (19.). Ein umstrittener Elfmeter, verwandelt durch Jörg Hämmerle, brachte Bissingen zunächst wieder in Führung. Kurz darauf erzielte Gerstenberger, nach Vorarbeit von Martin Eberle, den Ausgleich. Der SCM kam immer besser ins Spiel und machte nach einem Freistoß durch Nico Röhrle das 3:2. Ein leichter Torwartball entpuppte sich als Geschenk für die Gäste – 3:3 (53.) In der Schlussphase erzielte Florian Hämmerle das 3:4. (ROGE)

 

Stenogramm:

Tore: 0:1 Christian Szepan (14.), 1:1 Philipp Gerstenberger (25.), 1:2 Florian Hämmerle (30./Foulelfmeter), 2:2 Philipp Gerstenberger (32.), 3:2 (35.), 3:3 Fabian Rett (60.), 3:4 Florian Hämmerle (82.)

Zuschauer: 40

 

 

24. Spieltag: TSV Bissingen - SSV Steinheim 0:2

Donau – Zeitung: Die Hausherren begannen engagiert. Das erste Tor erzielte jedoch Matthias Veh auf der Gegenseite mit einem Schuss aus 20 Metern (5.). Der starke Gästekeeper Marco Kommer verhinderte gegen Florian Hämmerle (10.) und Felix Reiter (19.) den Ausgleich. Kurz vor der Pause vergab Stefan Eggenmüller eine Möglichkeit zum 0:2 (40.). Besser machte es wieder Matthias Veh, der nach einem Eckball goldrichtig stand (64.). Bissingen wurde erst wieder in der Schlussphase gefährlich, als Christian Szepan aus kurzer Distanz scheiterte (82.). (WM)

 

Stenogramm:

Tore: 0:1, 0:2 Matthias Veh (5./64.)

Zuschauer: 70

 

 

23. Spieltag: SC Tapfheim- TSV Bissingen 2:4

Donau – Zeitung: Bereits in der 8. Minute trafen die Gäste nach einem Missverständnis in der SCT-Abwehr durch Jörg Hämmerle. Wenig später erhöhte Bissingen wieder durch Hämmerle (Kopfballtreffer). Sebastian Kommer machte das 0:3, Florian Hämmerle gar das 0:4. Markus und Martin Wittmann verkürzten noch auf 2:4. (sc)

 

Stenogramm:

Tore: 0:1 Jörg Hämmerle (6.), 0:2 Jörg Hämmerle (20.), 0:3 Sebastian Kommer (28.), 0:4 Florian Hämmerle (70.), 1:4 Markus Wittmann (80.), 2:4 Martin Wittmann (89.)

Zuschauer: 80

 

 

22. Spieltag: TSV Bissingen - FC Donauried 2:2

Donau – Zeitung: Aufopferungsvoll kämpfenden Hausherren gelang in der Nachspielzeit der Ausgleich. Die Gäste hatten zunächst zwar optisch mehr vom Spiel, doch die ersten beiden Großchancen vergaben Bissingens Florian Hämmerle und Jörg Hämmerle. Nachdem TSV-Torhüter Jochen Strehle einen Foulelfmeter der Gäste parierte, erzielte Christian Baumgartner nach schöner Einzelaktion das 0:1 (45.). Einen Fehler der Gästeabwehr nutzte Sebastian Kommer zum Ausgleich (55.). In der letzten halben Stunde drückte der FCD und ließ Chancen von Marco Ritter ungenutzt. In der turbulenten Schlussphase erzielte Tobias Nitbaur zunächst das 1:2 (89.), doch Bissingen steckte nicht auf. Florian Hämmerle schoss eine schöne Kopfballvorlage von Christian Szepan zum viel umjubelten Ausgleich ein (90.). (WM)

 

Stenogramm:

Tore: 0:1 Christian Baumgartner (45.), 1:1 Sebastian Kommer (55.), 1:2 Tobias Nitbaur (89.), 2:2 Florian Hämmerle (90.)

Gelb-Rot: Tobias Nitbaur (90./FCD)

Bes. Vork.: Ioan Chirica scheitert mit Foulelfmeter an Jochen Strehle (35.)

Zuschauer: 100

 

 

21. Spieltag: SV Kicklingen II - TSV Bissingen 1:2

Donau – Zeitung: Wie aus heiterem Himmel ging Bissingen in dieser Partie der Fußball-AK West III durch M. Hohenacker in Führung (33.). Sechs Minuten später klärte ein Gästespieler den Kopfball von A. Mayr auf der Linie. Nach der Pause vergaben St. Wiedemann auf Vorlage von W. De Lima Santos (48.) und J. Demmeler auf Flanke von D. Löffler (60.) gute Ausgleichsmöglichkeiten. Das 1:1 gelang wenig später S. Kocan per Elfmeter nach Foul an Demmeler (64.). H .Jall verhinderte auf der Torlinie die erneute Gästeführung (74.), die F. Hämmerle bald darauf besorgte (83.). Kurz vor Schluss warf sich ein Gästespieler in den Schuss von St. Wiedemann, sodass es beim glücklichen Auswärtssieg für Bissingen blieb. (VOGTE)

 

Stenogramm:

Tore: 0:1 Michele Hohenacker (40.), 1:1 Sven Kocan (62./Foulelfmeter), 1:2 Florian Hämmerle (81.)

Zuschauer: 50

 

 

20. Spieltag: TSV Bissingen - SV Roggden 2:2

Donau – Zeitung: In einer ausgeglichenen, schwachen Begegnung gingen die Hausherren durch einen Kopfball von Jörg Hämmerle 1:0 in Führung. Die Gäste konnten wenig später durch Stefan Saule zum 1:1 ausgleichen. Bissingen hatte in der ersten Halbzeit ein leichtes Übergewicht, ohne aber zu nennenswerten Torchancen zu kommen. Dominik Saule scheiterte nach der Pause an Bissingens Keeper Hubert Bschorer. In der Folgezeit neutralisierten sich beide Mannschaften weitestgehend. Es dauerte bis zur 89. Minute, ehe Stefan Saule die Gäste mit einem herrlichen Distanzschuss in Führung brachte. Bissingen kam in der Nachspielzeit durch Florian Hämmerle zum leistungsgerechten 2:2-Ausgleich. (HB)

 

Stenogramm:

Tore: 1:0 Jörg Hämmerle (6.), 1:1 Stefan Saule (14.), 1:2 Stefan Saule (89.), 2:2 Florian Hämmerle (90.)

Zuschauer: 70

 

 

19. Spieltag: SG Lutzingen - TSV Bissingen 1:0

Donau – Zeitung: Eine schwächere Leistung als in der Vorwoche beim Tabellenführer reichte am Ende zum Lutzinger 1:0-Sieg gegen den TSV Bissingen. Das „Tor des Tages“ besorgte Michael Hochstädter nach etwa 15 Minuten, als der TSV-Torwart einen Schuss nicht festhalten konnte und Hochstädter im Nachsetzen noch einschieben konnte. Lutzingen hatte sehr viele Chancen, konnte aber im Laufe des Spiels kein Kapital mehr daraus schlagen, da die Angriffe teils leichtfertig nicht zu Ende gespielt beziehungsweise die Chancen vergeben wurden. Nach der Pause waren die Gäste etwas stärker, kamen aber nur zu wenigen Torraumszenen, die letztlich ungenutzt blieben. (HARI)

 

Stenogramm:

Tore: 1:0 Michael Hochstädter (15.)

Zuschauer: 90

 

 

18. Spieltag: SV Villenbach - TSV Bissingen 2:1

Donau – Zeitung: Einen wichtigen Heimdreier landete Aufsteiger SV Villenbach gegen den direkten Konkurrenten der Liga TSV Bissingen. Schon nach sieben Minuten bugsierte SV-Torjäger Lukas Filbrich das Leder über die Linie und sorgte für die Führung. Nach einer Stunde egalisierte Bissingens Angreifer Florian Hämmerle zum Ausgleich. Die Hausherren steckten keinesfalls auf und wurden in der 78. Minute belohnt. Tobias Lehnert traf zum 2:1 für seine Farben. (dz)

 

Stenogramm:

Tore: 1:0 Lukas Filbrich (7.), 1:1 Florian Hämmerle (60.), 2:1 Tobias Lehnert (78.)

Zuschauer: 75

 

 

17. Spieltag: TSV Bissingen - TSV Ebermergen 1:2

Donau – Zeitung: Aufopferungsvoll kämpfende Bissinger mussten zum Schluss das 1:2 hinnehmen. Ebermergen hatte in der ersten Hälfte optisch mehr vom Spiel, doch die Abwehr der Hausherren stand sehr sicher. Nach einem Abspielfehler der Gästeabwehr schoss Florian Hämmerle nach Zuspiel von Marco Stegmüller zum 1:0 ein (16.). Kurz vor der Pause erzielte Daniel Bayer den Ausgleich (42.). Nach einer guten Stunde verpasste Bissingen, das die Partie nun ausgeglichen gestaltete, durch Marco Stegmüller per Kopf das mögliche 2:1. Einen Konter kurz vor Schluss nutzte Stefan Kovacs zum Siegtreffer für die Gäste (89.). (WM)

 

Stenogramm:

Tore: 1:0 Florian Hämmerle (16.), 1:1 Daniel Bayer (41.), 1:2 Stefan Kovacs (89.)

Zuschauer: 50

 

 

16. Spieltag: VfL Zusamaltheim - TSV Bissingen 0:0

Donau – Zeitung: In einer ausgeglichenen Partie der Fußball-AK West III boten sich auf beiden Seiten Torchancen. Der VfL unter den Fittichen von Spielertrainer Martin Höchstötter war bemüht, die Heimpartie zu seinen Gunsten zu entscheiden, um den Anschluss ans Vorderfeld zu wahren. Schmerzlich vermisst wurde vor allem der verletzte Torjäger Martin Wagner. Da die Heimelf hinten stabil stand, endete die Partie gegen die Kesseltaler torlos. (we)

 

Stenogramm:

Tore: ---

Zuschauer: 75

 

 

15. Spieltag: TSV Bissingen - SV Wörnitzstein 2 4:0

Donau – Zeitung:Die Hausherren waren von Beginn an die aktivere Mannschaft. Nach einigen Chancen erzielte Joachim Keis auf Zuspiel von Helmut Oberfrank die verdiente Führung. In der zweiten Halbzeit kamen die Kesseltaler besser aus der Kabine und zogen durch einen Doppelpack von Florian Hämmerle auf 3:0 davon (49./57.). Das 4:0 machte Patrick Schäferling nach Vorlage von Florian Hämmerle. Wörnitzstein war um den Ehrentreffer bemüht. Mehr als ein Freistoß durch Manuel Marks, den aber Bissingens Keeper Jochen Strehle im Nachfassen entschärfen konnte, sprang für den Gast nicht mehr heraus. (HB)

 

Stenogramm:

Tore: 1:0 Joachim Keis (31.), 2:0 Florian Hämmerle (49.), 3:0 Florian Hämmerle (57.), 4:0 Patrick Schäferling (74.)

Zuschauer: 50

 

 

14. Spieltag: SV Donaualtheim - TSV Bissingen 5:0

Donau – Zeitung:Der SVD zeigte eine bärenstarke Leistung, ließ den Gästen aus Bissingen nicht den Hauch einer Chance und bleibt Tabellenführer Ebermergen in der Fußball-A-Klasse West III auf den Fersen. Nach einer Reihe vergebener Möglichkeiten staubte Michael Marquardt nach 26 Minuten per Kopf zum 1:0 ab. Zehn Minuten später legte Thomas Rehm – ebenfalls mit einem Kopfball – zum 2:0-Pausenstand nach. Für die Vorentscheidung sorgte Bernd Hörl nach einer schönen Kombination (48.). Maximilian Buttler (60.) und Pius Galgenmüller (77.) stellten den Endstand her. (RETH)

 

Stenogramm:

Tore: 1:0 Michael Marquardt (26.), 2:0 Thomas Rehm (35.), 3:0 Bernd Hörl (48.), 4:0 Maximilian Buttler (60.), 5:0 Pius Galgenmüller (77.)

Zuschauer: 37

 

 

13. Spieltag: FC Osterbuch - TSV Bissingen 4:2

Donau – Zeitung:Stefan Killisperger machte für die Heimelf das 1:0. Nach einer knappen halben Stunde der Ausgleich für die Gäste durch Helmut Oberfrank. Aber noch vor Seitenwechsel holten sich die FCOler durch Tore von Stefan Fackler und Simon Gebele die Führung zurück. In der Schlussviertelstunde dann die beste Phase der Bissinger, denen durch Patrick Reiter dann auch der Anschlusstreffer gelang, doch im Gegenzug machte Fackler mit seinem zweiten Treffer zum 4:2 alles klar. (dirg)

 

Stenogramm:

Tore: 1:0 Killisperger (17.), 1:1 Oberfrank (28.), 2:1 Fackler (32.), 3:1 Gebele (38.), 3:2 Reiter (88.), 4:2 Fackler (88.)

Zuschauer: 120

 

 

12. Spieltag: TSV Bissingen - SC Mörslingen 1:1

Donau – Zeitung: In einer munteren Begegnung konnte der Bissinger Keeper Jochen Strehle gegen Martin Eberle und Philipp Gerstenberger noch parieren. Nach einer knappen halben Stunde war er beim Kopfball von Andreas Scheffner geschlagen – 0:1. Nachdem Eberle einen Freistoß an die Latte setzte, gab es bei dem folgenden Konter für Florian Kölle wegen einer Notbremse die Rote Karte. In Halbzeit zwei taten sich die Kesseltaler gegen tief stehende dezimierte Gäste schwer. Mehr als das 1:1 durch Florian Hämmerle und ein Lattentreffer von Sebastian Kommer sprangen nicht heraus. (HB)

 

Stenogramm:

Tore: 0:1 Andreas Scheffner (27.), 1:1 Florian Hämmerle (64.)

Rot: Florian Kölle (43./SCM)

Zuschauer: 120

 

 

Nachholspiel vom 5. Spieltag: TSV Bissingen - SV Villenbach 8:1

Donau – Zeitung: Entschlossene Hausherren nutzten ihre Chancen eiskalt und entschieden die Freitagabendpartie bis zur Pause. Sebastian Kommer (2.), Jörg Hämmerle (14.), Patrick Schäferling (29.) und Florian Hämmerle (35.) sorgten nebst einem Eigentor (25.) früh für klare Verhältnisse. Erst nach den Toren von Patrick Schäferling (50.) und Jörg Hämmerle (54.,56.) gelang Lukas Simon Filbrich (81.) der Ehrentreffer. (WM)

 

 

11. Spieltag: SSV Steinheim - TSV Bissingen 3:1

Donau – Zeitung: Die Partie begann recht zerfahren mit vielen Fehlpässen und ohne Torchancen. Ein Eckball der Bissinger wurde von der Steinheimer Abwehr unglücklich ins eigene Tor abgefälscht. Thomas Husser erzielte für die Hausherren den Ausgleich. Nach 55 Minuten traf Max Kommer zur 2:1-Führung. Die Vorentscheidung fiel in der 75. Minute, als Yildirim nach toller Vorarbeit von Alex Kinder mit einem satten Schuss das 3:1 für Steinheim erzielte. (chrg)

 

Stenogramm:

Tore: 0:1 (32./Eigentor), 1:1 Thomas Husser (37.), 2:1 Maximilian Kommer (55.), 3:1 Yasar Yildirim (75.)

Zuschauer: 80

 

 

10. Spieltag: TSV Bissingen - SC Tapfheim 5:4

Donau – Zeitung: Zwei „Geschenke“ der Bissinger Hintermannschaft nutzte jedoch Dennis Gail zum 0:1 und 1:2 (13./28.). Der überragende Sebastian Kommer glich nach Einzelaktionen aus (22./41.). Für die erstmalige Führung der Hausherren sorgte Florian Hämmerle (43.). Eine weitere Unachtsamkeit in der Bissinger Abwehr rächte wiederum Dennis Gail – 3:3 (60.) Eine schöne Hereingabe von Kommer vollendete Patrick Schäferling zum 4:3 (63.). Nachdem Bissingen den Sack nun nicht zumachte, gelang Karol Treder das 4:4 (88.). Für den umjubelten 5:4-Siegtreffer sorgte Florian Hämmerle in der Schlussminute (WM)

 

Stenogramm:

Tore: 0:1 Dennis Gail (13.), 1:1 Sebastian Kommer (22.), 1:2 Dennis Gail (26.), 2:2 Sebastian Kommer (41.), 3:2 Florian Hämmerle (43.), 3:3 Dennis Gail (60.), 4:3 Patrick Schäferling (63.), 4:4 Karol Treder (88.), 5:4 Florian Hämmerle (90.)

Zuschauer: 93

 

 

9. Spieltag: FC Donauried - TSV Bissingen 2:2

Donau – Zeitung: Eine zweimalige Führung der Donaurieder durch Mathias Färber und Christian Baumgärtner genügte nicht für einen Heim-Dreier. Die Gäste aus dem Kesseltal konnten durch Franz Martin und Jörg Hämmerle jeweils den Ausgleich herstellen. (dz)

 

Stenogramm:

Tore: 1:0 Mathias Färber (4.), 1:1 Franz Martin (42./Foulelfmeter), 2:1 Christian Baumgartner (62.), 2:2 Jörg Hämmerle (65.)

Gelb-Rot: Sebastian Kommer (83./Bissingen)

Rot: Florian Kapfer (55./FC Donauried), Jörg Hämmerle (90./Bissingen)

Zuschauer: 110

 

 

8. Spieltag: TSV Bissingen - SV Kicklingen II 3:0

Donau – Zeitung: Von Beginn an dominierten starke Hausherren und entschieden die Partie bis zur Pause. Nach Vorarbeit von Patrick Schäferling vollendete Joachim Keis – 1:0 (14.). Die einzige Möglichkeit der Gäste entschärfte Bissingens Keeper Jochen Strehle gegen Patrick Jung. Nach der Gelb-Roten Karte für Gästespieler Sven Kocan (23.) erhöhte Jörg Hämmerle auf 2:0 (28.). Kurz vor der Halbzeit sorgte Joachim Keis für die Vorentscheidung (40.). Nach der zweiten „Gelb-Roten“ der Gäste (Patrick Jung, 57.) wurde die Partie noch einseitiger. (WM)

 

Stenogramm:

Tore: 1:0 Joachim Keis (7.), 2:0 Jörg Hämmerle (29.), 3:0 Joachim Keis (41.)

Gelb-Rot: Sven Kocan (26./Kicklingen II), Dean Vajagic (58./Kicklingen II)

Zuschauer: 100

 

 

7. Spieltag: SV Roggden - TSV Bissingen 1:1

Donau – Zeitung: Im nervenaufreibenden Kellerduell konnte der SV Roggden die Gunst der Stunde nicht nutzen, um am direkten Konkurrenten vorbei zu ziehen. Nach einem Doppelpass mit Savas Demir spielte sich Dominik Saule schön frei und vollstreckte zur 1:0-Pausenführung (24.). Auch in der zweiten Halbzeit wogte das Spiel hin und her und diesmal mit dem verdienten Ausgleich für die Gäste in der 52. Minute. Sebastian Kommer konnte sich im Elfmeterraum trotz Bedrängung durch die Roggdener Abwehr letztendlich durchsetzen, überspielte Torwart Mayer und belohnte somit den TSV. In der hitzigen Schlussphase sah Roggdens Angreifer Savas Demir noch „Gelb-Rot“ (80.). (tori)

 

Stenogramm:

Tore: 1:0 Dominik Saule (24.), 1:1 Sebastian Kommer (52.)

Gelb-Rot: Savas Demir (80./SV Roggden)

Zuschauer: 100

 

 

6. Spieltag: TSV Bissingen - SG Lutzingen 0:2

Donau – Zeitung: Die erste nennenswerte Chance konnte der Bissinger Torhüter in der 42. Minute noch stark parieren. Bei einem Freistoß von Beer aus knapp 50 Metern kurz vor der Halbzeit verschätzte er sich allerdings und der Ball senkte sich hinter ihm zum 1:0. In der 2. Halbzeit das gleiche Bild wie in Halbzeit eins, Chancen auf beiden Seiten waren Mangelware. In der 80. Minute hatte F. Hämmerle die erste Torchance der Bissinger, bei seinem Schuss hatte Hochstädter allerdings keine Probleme. Die Entscheidung fiel dann in der 88. Minute, als Manier mit einem Drehschuss zum 2:0 einschob. (SGL)

 

Stenogramm:

Tore: 0:1 Michael Beer (45.), 0:2 Lukas Manier (88.)

Zuschauer: 80

 

 

4. Spieltag: TSV Ebermergen - TSV Bissingen 5:1

Donau – Zeitung: In der 7. Minute erzielte Daniel Bayer die frühe Führung. Nur kurze Zeit später konnte er zum freistehenden Stefan Falch zuspielen, der den Ball nur noch einschieben musste. Nach Eckstößen von Bayer konnten Patrick Rühl (36.) und Andre Macho (48.) per Kopf auf 4:0 erhöhen. Erst jetzt zeigten die Gäste Kampfgeist und erzielten durch Helmut Oberfrank den Anschlusstreffer. Mit einem direkt verwandelten Freistoß erzielte Bayer das 5:1. (sh)

 

Stenogramm:

Tore: 1:0 Daniel Bayer (7.), 2:0 Stefan Falch (16.), 3:0 Patrick Rühl (37.), 4:0 Andre Macho (48.), 4:1 Helmut Oberfrank (62.), 5:0 Daniel Bayer (83.)

Zuschauer: 90

 

 

3. Spieltag: TSV Bissingen - VfL Zusamaltheim 1:0

Donau – Zeitung: In einer ausgeglichenen ersten Hälfte gingen die Hausherren durch einen Kopfball von Florian Hämmerle in Führung. Die Gäste hatten nach einem Abwehrfehler in der TSV-Hintermannschaft durch Martin Wagner die Chance auf den Ausgleich. Dessen Schuss ging knapp übers Tor. Auf der Gegenseite parierte Keeper Daniel Rau gegen Florian Hämmerle. Nach dem Wechsel war Zusamaltheim leicht überlegen, doch mehr als eine Möglichkeit durch den direkten Freistoß von Martin Höchstötter sprang nicht heraus. Der Bissinger Helmut Oberfrank verpasste kurz vor Spielende zweimal die Vorentscheidung. Es blieb beim verdienten Heimsieg der Kesseltaler. (HB)

 

Stenogramm:

Tore: 1:0 Florian Hämmerle (21.)

Zuschauer: 50

 

 

2. Spieltag: SV Wörnitzstein-Berg 2 - TSV Bissingen 2:0

Donau – Zeitung: Im zweiten Saisonspiel stand gleich das zweite Derby an. Die Heimelf begann euphorisch und ging durch einen Lupfer von Manuel Marks in der 15. Minute in Führung. Nach der weiteren Druckphase und erhöhte in der 20. Minute wiederum durch Marks auf 2:0. Nach der Pause verteidigte der SVW das Ergebnis souverän und lies keine Chance mehr zu. (svw)

 

Stenogramm:

Tore: 1:0 Manuel Marks (20.), 2:0 Manuel Marks (35.)

Zuschauer: 80

 

 

1. Spieltag: TSV Bissingen - SV Donaualtheim 1:1 

Donau – Zeitung: Gegen energische Gäste bekamen die Hausherren 25 Minuten keinen Zugriff. Lohn für die starke SVD-Anfangsphase war das 0:1 durch Bernd Hörl (12.). Nach einer halben Stunde gestalteten die Kesseltaler das Spiel etwas offener. Kurz nach der Halbzeitpause vollendete Florian Hämmerle eine schöne Hereingabe von Jörg Hämmerle zum etwas schmeichelhaften Ausgleich (50.). In der letzten halben Stunde nahmen die Gäste das Heft wieder in die Hand, während Bissingen für zu wenig Entlastung sorgte. Bissingens Keeper Jochen Strehle entschärfte einige brenzlige Situationen, vor allem gegen den agilen Gästespieler Thomas Rehm. (WM)

 

Stenogramm:

Tore: 0:1 Bernd Hörl (11.), 1:1 Florian Hämmerle (47.)

Gelb-Rot: Alexander Buttler (87./Donaualtheim)

Zuschauer: 40