Spielberichte 21/22


Aufstiegsrelegationsspiel: TSV Bissingen - SpVgg Minderoffingen  1:2

Donau – Zeitung: Bissingen verlor die Begegnung quasi in den ersten 45 Minuten. Nach der Pause boten die Kesseltaler dem Gegner einen offenen Schlagabtausch. Am Ende siegten die Rieser dennoch verdient. Nach guten zehn Anfangsminuten gab der TSV das Spiel aus der Hand. Minderoffingen, gelenkt von Mittelfeldspieler Adrian Stimpfle, übernahm immer mehr das Kommando. Stimpfle verwertete einen Foulelfmeter zur Führung (22.). Bei den Kesseltalern fehlten in der ersten Hälfte die Ideen im Spiel nach vorne, Überraschungsmomente und die nötige Durchschlagskraft. So konnte Adrian Stimpfle mit einem unhaltbaren Schuss auf 0:2 erhöhen (39.). Nach der Pause kam Bissingen wesentlich verbessert aus der Kabine. Das Team von Hans-Peter Taglieber packte sein Kämpferherz aus und Sebastian Kommer verwandelte einen an Luca Müske verursachten Foulelfmeter zum Anschlusstreffer (54.). Die Partie wurde nun immer intensiver und packender. Matthias Eichberger und Adrian Stimpfle scheiterten an Bissingens Keeper Julian Starnecker. Trotz Unterzahl (82. „Gelb-Rot“ Fabian Rett) hielte Bissingen die Begegnung bis zum Schluss offen. Nach einer Hereingabe brachte Minderoffingen den Ball nicht aus der Gefahrenzone und Bissingen traf in dieser Szene aus fünf Metern nur einen Gästespieler. (WM)

  

Stenogramm:

TSV Bissingen: Starnecker; Speicher, Ebermayer, Rett (46. Schüle/69. Tutschka), Keis, F. Reiter (46. Hohenacker/84. Rauh), Kommer, Hämmerle, Sonnenleitner (70. Rett), Müske (81. Sonnenleitner), P. Reiter

Tore: 0:1 Adrian Stimpfle (24./FE), 0:2 Adrian Stimpfle (39.), 1:2 Sebastian Kommer (51./FE)

Gelb-Rot: Fabian Rett (83./TSVB)

SR: Moritz Osterried (SpVgg Krumbach)

Zuschauer: 510 in Reimlingen

 

 

26. Spieltag: SV Donauatltheim - TSV Bissingen  2:3

Donau – Zeitung: Die Gäste gewannen zwar das letzte Saisonspiel in Donaualtheim, aufgrund des Punktgewinns des FC Donauried müssen sie aber als Tabellenzweiter den Weg über die Aufstiegsrelegation nehmen. Der SVD ging früh durch ein Eigentor in Führung (6.). Anschließend ergaben sich gute Möglichkeiten auf beiden Seiten. Während Donaualtheims Manuel Hartmann zweimal am Torwart scheiterte, traf Sebastian Kommer für Bissingen zum Ausgleich. Nach dem Wechsel waren die Kesseltaler präsenter und stellten per Doppelschlag von Luca Müske (49./58.) auf 1:3. Pascal Scheider gelang der Anschlusstreffer (64.). Eine durchwachsene Saison endete für den SVD mit einer Niederlage. (RETH)

  

Stenogramm:

Tore: 1:0 Eigentor (6.),1:1 Sebastian Kommer (23.), 1:2 Luca Müske (48.), 1:3 Luca Müske (58.), 2:3 Pascal Scheider (60.)

Zuschauer: 100

 

 

Nachholspiel vom 18. Spieltag: TSV Bissingen - SV Kicklingen II  3:2

Donau – Zeitung: Ein Wechselbad der Gefühle durchlebten die Zuschauer beim Nachholspiel der Fußball A-Klasse West III am vergangenen Mittwochabend zwsichen dem TSV Bissingen und dem SV Kicklingen II. Die Gastgeber behielten mit 3:2 die Oberhand.

Die Partie begann mit einem Paukenschlag: Nach einem Einwurf kam der Ball zu Patrick Reiter, der mit einem trockenen Flachschuss das 1:0 markierte (1.). Die Gäste zeigten sich nicht geschockt und waren vor allem durch Benjamin Haase stets gefährlich. Markus Hitzler erzielte den verdienten Ausgleich (21.). Kurz vor der Halbzeit gelang dem agilen Luca Müske aus zehn Meter das 2:1 (40.). Die große Möglichkeit zum Ausgleich vergab Kicklingen, als Bissingens Keeper Julian Starnecker einen Foulelfmeter parierte (53). Nach der Roten Karte für Gästespieler Sven Kocan wegen einer Notbremse fiel fast im Gegenzug der Ausgleich trotz Unterzahl. Eine Direktabnahme von Tobias Hitzler bedeutete das 2:2 (70.).Die kämpferisch überzeugenden Hausherren mobilisierten nochmals alle Kräfte und kamen zum viel umjubelten Siegtreffer. Luca Müske nutzte einen Abwehrfehler eiskalt aus und schob nach schöner Einzelaktion zum 3:2 ein.

Durch den Erfolg ist dem TSV Bissingen der zweite Platz nicht mehr zu nehmen. Somit ist auch die Teilnahme an der Aufstiegsrelegation bereits sicher. Da die Kesseltaler den direkten Vergleich gegen Tabellenführer FC Donauried gewonnen haben, ist am letzten Spieltag bei einem eigenen Sieg in Donaualtheim und einer gleichzeitigen Niederlage von Donauried in Mörslingen sogar noch die Meisterschaft für Bissingen am letzten Spieltag möglich. (wm)

  

Stenogramm:

Tore: 1:0 Patrick Reiter (1.), 1:1 Markus Hitzler (21.), 2:1 Luca Müske (40.), 2:2 Tobias Hitzler (70.), 3:2 Luca Müske (81.)

Rot: Sven Kocan (68./SV Kicklingen II)

Zuschauer: 100

 

 

25. Spieltag: SV Villenbach - TSV Bissingen  2:4

Donau – Zeitung: Mit Bissingen bekam der SVV einen starken Gegner vorgesetzt, bei dem es noch um den Aufstieg geht. Dementsprechend gingen dann auch die Kesseltaler zu Werke und lagen bis zur Pause nach Toren von Sebastian Kommer, Frank Sonnenleitner und Luca Müske mit 3:0 vorn. Die Hausherren steckten nicht auf und verkürzten durch Lukas Filbrich. Die Entscheidung dann in der 78. Minute durch das 4:1 der Gäste durch Julian Schmid. Den zweiten Treffer des SVV markierte Christian Dippel. (dz)

  

Stenogramm:

Tore: 0:1 Sebastian Kommer (20.), 0:2 Frank Sonnenleitner (39.), 0:3 Luca Müske (45.), 1:3 Lukas Filbrich (67.), 1:4 Julian Schmid (78.), 2:4 Christi an Dippel (84.)

Zuschauer: 120

 

 

Nachholspiel vom 23. Spieltag: SV Roggden - TSV Bissingen  2:3

Donau – Zeitung: Aufopferungsvoll kämpfende Roggdener boten dem Aufstiegsaspiranten aus Bissingen lange Zeit Paroli. Bereits nach 18 Minuten ging der SVR durch Savas Demir in Führung. Innerhalb von drei Minuten drehte Bissingen jedoch die Partie durch einen Doppelschlag von Luca Müske (27./30). In der 62. Minute glich Roggden durch Demir per Elfmeter aus. Wiederum Luca Müske sorgte für den Bissinger Siegtreffer (72.). (tori)

  

Stenogramm:

Tore: 1:0 Savas Demir (19.), 1:1, 1:2 Luca Müske (27./31.), 2:2 Savas Demir (62.), 2:3 Luca Müske (73.)

Zuschauer: 100

 

 

24. Spieltag: TSV Bissingen - SC Tapfheim  4:3

Donau – Zeitung: In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit waren die Hausherren die effektivere Mannschaft. Frank Sonnenleitner per Kopfball und Sebastian Kommer per Foulelfmeter spielten sehr früh eine 2:0-Führung heraus. Nach einem Torwartfehler von Bissingens Zerberus Julian Sternecker schob Dominik Meyr zum 2:1 ein. Nur wenige Minuten später köpfte Philipp Göttler nach Flanke von Frank Sonnenleitner ins eigene Tor – 3:1. Nach dem Seitenwechsel waren die Gäste die spielbestimmende Mannschaft und kamen durch Tore von Adrian Zeddel (56.) sowie Luca Zwerger (71.) zum Ausgleich. Bissingen steckte nicht auf und bekam in der Nachspielzeit erneut einen Foulelfmeter zugesprochen, den Jörg Hämmerle sicher zum umjubelten 4:3 verwandelte. (HB)

  

Stenogramm:

Tore: 1:0 Frank Sonnenleitner (9.), 2:0 Sebastian Kommer (13./FE), 2:1 Dominik Meyr (31.),3:1 Eigentor (35.), 3:2 Adrian Zeddel (56.), 3:3 Luca Zwerger (70.), 4:3 Jörg Hämmerle (90./FE)

Zuschauer: 150

 

 

22. Spieltag: TSV Bissingen - BC Schretzheim 2  3:1

Donau – Zeitung: Der TSV begann couragiert, die verdiente Führung vergaben Florian Hämmerle (5.) und Jörg Hämmerle (20.). Die mangelhafte Chancenverwertung wäre fast bestraft worden, als Gabriel Speicher in letzter Sekunde retten musste (27.) und Sandro Sturm die Latte traf (33.). Ein Doppelschlag kurz vor der Halbzeit von Florian Hämmerle, jeweils nach Vorarbeit von Sebastian Kommer, brachte Bissingen auf die Siegerstraße (44./ 45.). Für eine kleine Vorentscheidung sorgte Hämmerle mit seinem dritten Treffer (48.). Bis zum 3:1 (74.) durch Bora Babur hatte Bissingen das Spiel im Griff, ehe der Faden etwas riss. (WM)

  

Stenogramm:

Tore: 1:0 Florian Hämmerle (44.), 2:0 Florian Hämmerle (45.), 3:0 Florian Hämmerle (49.), 3:1 Bora Babur (67.)

Zuschauer: 75

 

 

21. Spieltag: SC Unterliezheim - TSV Bissingen  3:2

Donau – Zeitung: „In der 24. Minute wollte Bissingen schon den Führungstreffer bejubeln, doch SCU-Keeper Sebastian Knötzinger lenkte den Ball ans Torgebälk. Im Gegenzug erzielte der SCU das 1:0 (25.). Einen von Andreas Federle getretenen Freistoß fälschte ein Gästespieler ins eigene Tor ab. In der 37. Minute erhöhte Nikolai Kunert auf 2:0. Fünf Minuten später verkürzte Frank Sonnenleitner, ehe Matthias Nübel mit dem Halbzeitpfiff das Ergebnis auf 3:1 stellte. Christoph Schweyer wurde in der 55. Minute nach einem Foulspiel mit „Rot“ des Platzes verwiesen. Dies gab den Gästen Auftrieb. In einer spannenden Schlussphase kam Bissingen durch ein SCU-Eigentor auf 3:2 heran. Letztlich fuhr Unterliezheim mit einer kämpferischen Leistung nicht unverdient den Derby-Sieg ein. (HP)

  

Stenogramm:

Tore: 1:0 Eigentor (27.), 2:0 Matthias Rauh (39.), 2:1 Frank Sonnenleitner (45.), 3:1 Matthias Nübel (45.), 3:2 Eigentor (80.)

Zuschauer: 149

 

 

20. Spieltag: TSV Bissingen - FC Mertingen II 7:0

Donau – Zeitung: „Mann des Tages“ in der einseitigen Partie war Frank Sonnenleitner mit fünf Treffern. Bissingen war von Beginn an hellwach und zielstrebig. Die Kesseltaler erspielten sich eine Vielzahl an Chancen. Sebastian Kommer traf zu Beginn nur den Innenpfosten (2.). Den Torreigen eröffnete Jörg Hämmerle, der einen Torwartfehler ausnutzte (18.). Danach folgten die „Frank-Sonnenleitner-Festspiele“ mit seinen Toren bis zum 6:0 (30./46./58./80./88.). Für den Endstand sorgte kurz vor Schluss noch Florian Hämmerle (89.). (WM)

  

Stenogramm:

Tore: 1:0 Jörg Hämmerle (18.), 2:0/3:0/4:0/5:0/6:0 Frank Sonnenleitner (30./46./58./80./88.), 7:0 Florian Hämmerle (89.)

Zuschauer: 65

 

 

19. Spieltag: SG Lutzingen - TSV Bissingen 2:1

Donau – Zeitung: Gegen den Tabellensechsten zeigten die Lutzinger ein gutes Spiel. Nach torloser erster Hälfte kamen sie durch Patrick Öxler zum 1:0. Neun Minuten später erhöhte Yasar Yildirim. Bissingen verkürzte zwar durch Sebastian Kommer auf 2:1, doch dabei blieb es bis zum Abpfiff. (dz)

  

Stenogramm:

Tore: 1:0 Patrick Öxler (48.), 2:0 Yasar Yildirim (57.), 2:1 Sebastian Kommer (72./Elfm.)

Zuschauer: 80

 

 

17. Spieltag: TSV Bissingen - SC Mörslingen 1:0

Donau – Zeitung: Nur dank einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit verließ Bissingen als Sieger den Platz in diesem Heimspiel der Fußball A-Klasse West III. Im ersten Durchgang fanden die Hausherren nur schwer in die Partie, während Mörslingen etwas cleverer agierte und durch einen Kopfball von Manuel Behringer scheiterte. Insgesamt blieben gute Möglichkeiten zunächst dennoch Mangelware. Dies änderte sich nach der Pause vor allem bei den Hausherren, die nun deutlich verbessert agierten, Druck ausübten und wie eine Heimmannschaft spielten. Nach einem starken Einsatz von Jörg Hämmerle verwandelte Florian Hämmerle dessen flache Hereingabe unhaltbar zum verdienten 1:0 (70.). (WM)

  

Stenogramm:

Tore: 1:0 Florian Hämmerle (70.)

Zuschauer: 50

 

 

15. Spieltag: TSV Bissingen - BSC Unterglauheim 1:0

Donau – Zeitung: Nach einer schwachen Begegnung gingen die Hausherren als glücklicher Sieger vom Platz. In der ersten Halbzeit waren Torchancen Mangelware. BSCU-Keeper Kevin Miller parierte gegen Frank Sonnenleitner, auf der Gegenseite Bissingens Schlussmann Martin Rieder gegen Steffen Gesele. Nach dem Wechsel bot sich das gleiche Bild: Jörg Hämmerle vergab nach einer guten Stunde ebenso wie der Unterglauheimer Kevin Ennesser seine Möglichkeit. Das Tor des Tages erzielte der eingewechselte Michele Hohenacker in der 82. Minute nach einem Eckball von Sebastian Kommer. (HB)

  

Stenogramm:

Tore: 1:0 Michele Hohenacker (82.)

Zuschauer: 70

 

 

14. Spieltag: FC Donauried - TSV Bissingen 3:4

Donau – Zeitung: Daniel Chirica und Martin Stangl sorgten für eine 2:0-Führung der Donaurieder. Dann meldete sich Gegner Bissingen zurück und drehte durch Tore von Sebastian Kommer, Frank Sonnenleitner, Luca Müske und Felix Reiter die Partie. Dominik Mengele gelang lediglich noch der 3:4-Anschlusstreffer. (dz)

  

Stenogramm:

Tore: 1:0 Ioan Chirica (3.), 2:0 Martin Stangl (5.), 2:1 Sebastian Kommer (41.), 2:2 Felix Reiter (45.), 2:3 Frank Sonnenleitner (48.), 2:4 Luca Müske (60.), 3:4 Dominik Mengele (87.)

Zuschauer: 110

 

 

13. Spieltag: TSV Bissingen - SV Donaualtheim 2:2

Donau – Zeitung: Das war eine Szene für die „Nachlese“: In der Nachspielzeit gelang Bissingen per Elfmeter der verdiente Ausgleich durch Felix Reiter, nachdem der aufgerückte Keeper Martin Rieder beim Solo im Gästestrafraum gefoult worden war. Den besseren Start in der Partie erwischten die Kesseltaler mit einem abgefälschten Schuss durch Simon Knaus zum 1:0 (19.) Nach dem Ausgleich des sträflich allein gelassenen Martin Schromm (34.) waren die Gäste in der zweiten Hälfte die bessere Mannschaft. Martin Schromm gelang in der 62. Minute die verdiente Gästeführung. Die bemühten Hausherren taten sich schwer, Chancen zu kreieren. Bis zur Nachspielzeit, in der Bissingens Keeper im Donaualtheimer Strafraum ins Dribbling ging … (WM)

  

Stenogramm:

Tore: 1:0 Simon Knaus (19.), 1:1 Martin Schromm (34.), 1:2 Martin Schromm (60.), 2:2 Felix Reiter (90./Foulelfmeter)

Zuschauer: 65

 

 

12. Spieltag: TSV Bissingen - SV Villenbach 1:0

Donau – Zeitung: Das Tor des Tages gelang Luca Müske in der 22. Minute nach schöner Vorarbeit von Jörg Hämmerle. Fast im Gegenzug vergab Lukas Filbrich die große Ausgleichsmöglichkeit. Beide Mannschaften versteckten sich nicht. Luca Müske verpasste zweimal die Vorentscheidung. Einmal rettete der Gästetorwart in höchster Not (43.) und in der 64. Minute klärte ein Feldspieler der Villenbacher auf der Linie. Somit mussten die Hausherren, die über weite Strecken der zweiten Halbzeit für zu wenig Entlastung sorgten, bis zum Schluss zittern. Bei den Gästen fehlte nicht nur beim Kopfball von Josef Tischmacher vor dem Tor die Durchschlagskraft. (WM)

  

Stenogramm:

Tore: 1:0 Luca Müske (22.)

Zuschauer: 120

 

 

11. Spieltag: SC Tapfheim - TSV Bissingen 0:0

Donau – Zeitung: Beim Lokalschlager versäumten es die Tapfheimer, mit einem Heimsieg die Tabellenführung in der A-West III zurückzuerobern. Nach einer torlosen ersten Spielhälfte gab es in der 50. Minute mit der Ampelkarte für Dominik Meyr einen Knackpunkt für die Einheimischen. Bissingen konnte die numerische Überlegenheit allerdings nicht zu seinen Gunsten nutzen und musste sich am Ende mit dem Remis begnügen. (dz)

 

Donauwörther Zeitung: Die Heimelf kam zu einem glücklichen Punktgewinn. Die Gäste erwiesen sich als bissiger und zweikampfstärker. Bissingen kam durch Jörg Hämmerle zu einer guten Chance, scheiterte jedoch im Alleingang an Tapfheims Keeper. Kurz nach Wiederbeginn war Tapfheim nach einer Roten Karte gegen Dominik Meyr in Unterzahl. Kurz vor Schluss scheiterte Luca Zwerger am Gästekeeper. (ld)

  

Stenogramm:

Tore: ---

Rot: Dominik Meyr (50./SC Tapfheim)

Zuschauer: 100

 

 

10. Spieltag: TSV Bissingen - SV Roggden 3:1

Donau – Zeitung: Beide Mannschaften versteckten sich nicht. Nach einem Eckball bugsierte ein Gästespieler den Ball unglücklich ins eigene Tor (13.). Die Hausherren beschränkten sich auf Konter, während Roggden, angetrieben von Spielertrainer Julian Joachim, vor dem Tor nicht durchschlagskräftig war. Besser machte es Jörg Hämmerle im Alleingang – 2:0 (39.). Die Gäste kamen besser aus der Kabine: Julian Joachim gelang nach schöner Einzelleistung der Anschlusstreffer (49.). Nach einem Lattentreffer von Murat Ergin (58.) beendeten die Kesseltaler ihre 15-minütige „Auszeit“ und erspielten sich ebenfalls wieder Chancen. Der eingewechselte Luca Müske stand bei einem Eckball goldrichtig und verwertete den Abpraller zum 3:1-Endstand (73.). Weitere Chancen verstrichen hier wie da ungenutzt. (WM)

  

Stenogramm:

Tore: 1:0 Eigentor (13.), 2:0 Jörg Hämmerle (39.), 2:1 Julian Joachim (50.), 3:1 Luca Müske (73.)

Zuschauer: 75

 

 

9. Spieltag: BC Schretzheim II - TSV Bissingen 0:6

Donau – Zeitung: Einen rabenschwarzen Tag erwischte der Gastgeber. Schon in der ersten Halbzeit kassierte er zwei GelbRote und zwei Elfmetertore. Die Partie war praktisch entschieden. Nach dem Wechsel erzielte Bissingen vier weitere Tore, obwohl die verbliebenen BCSler gut dagegenhielten. (MÜDA)

  

Stenogramm:

Tore: 0:1 Felix Reiter (14./Foulelfmeter), 0:2 Helmut Oberfrank (35./Foulelfmeter), 0:3 Jörg Hämmerle (50.), 0:4 Patrick Reiter (63.), 0:5 Michele Hohenacker (75.), 0:6 Jörg Hämmerle (85.)

Gelb-Rot: Anthony Weiß (23.), Tobias Maier (33./beide BC Schretzheim II)

Zuschauer: 65

 

 

8. Spieltag: TSV Bissingen - SC Unterliezheim 4:1

Donau – Zeitung: Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase brachte Manuel Tutschka die Hausherren mit der ersten nennenswerten Torchance in Führung. Auf Zuspiel von Matthias Rauh erzielte Christoph Schweyer nach 29 Spielminuten den 1:1-Ausgleich. Die Gastgeber zeigten sich keineswegs geschockt und zogen durch Patrick Reiter wenige Minuten später erneut in Front. In der zweiten Halbzeit kamen die Gäste besser ins Spiel, ohne daraus Kapital zu schlagen. Nach schöner Vorarbeit von Jörg Hämmerle erzielte Frank Sonnenleitner das 3:1. In der 78. Minute stellte Jörg Hämmerle auf Zuspiel von Patrick Reiter den 4:1-Endstand her. (HB)

  

Stenogramm:

Tore: 1:0 Manuel Tutschka (18.), 1:1 Christoph Schweyer (29.), 2:1 Patrick Reiter (35.), 3:1 Frank Sonnenleitner (66.), 4:1 Jörg Hämmerle (78.)

Zuschauer: 200

 

 

7. Spieltag: FC Mertingen 2 - TSV Bissingen 1:3

Donau – Zeitung: Mit einer 1:0-Führung der Heimelf wurden die Seiten gewechselt. Bissingen diktierte jetzt die Partie und glich durch Markus Rauh (57.) aus. Für die Entscheidung sorgten Felix Reiter (65.) und Florian Hämmerle (84.) mit ihren Toren. (dz)

 

Donauwörther Zeitung: Der FCM war mit seiner ersten Chance erfolgreich: Thomas Wimmer traf in der 16. Minute flach ins linke Eck. In der Folge beherrschte die Heimelf die Partie. Oliver Boldi hatte in der 34. die größte Chance, die Führung auszubauen. Die erste Möglichkeit nach der Pause hatte wieder Mertingen. Doch stattdessen erzielte Markus Rauh das 1:1. Nur vier Minuten später war das Spiel gedreht, Felix Reiter köpfte zum 1:2 ein. In der 80. Minute köpfte Mertingens Andreas Schön gegen die Laufrichtung des Keepers, aber der Ball ging daneben. Im Gegenzug machte Florian Hämmerle das 1:3. (dz)

 

Stenogramm:

Tore: 1:0 Thomas Wimmer (16.), 1:1 Markus Rauh (52.), 1:2 Felix Reiter (65.), 1:3 Florian Hämmerle (83.)

Zuschauer: 50

 

 

6. Spieltag: TSV Bissingen - SG Lutzingen 1:3

Donau – Zeitung: Aufgrund der zweiten Halbzeit siegten die Gäste hochverdient. In Führung gingen allerdings die Hausherren, als Markus Rauh aus kurzer Distanz zur 1:0-Heimführung abstaubte (29.). Nach einem unnötigen Foul im Strafraum der Bissinger verwandelte Michael Beer den fälligen Foulelfmeter zum 1:1 (36.). Nachdem Alexander Köhnlein das 1:2 markierte, konnten sich die bemühten, aber ideenlosen Hausherren kaum mehr in Szene setzen. Mehr als ein Kopfball von Florian Hämmerle in der 70. Minute sprang nicht mehr heraus. Stattdessen erhöhte Patrick Öxler auf 3:1 (68.). (wm)

 

Stenogramm:

Tore: 1:0 Markus Rauh (29.), 1:1 Michael Beer (37./Foulelfmeter), 1:2 Alexander Köhnlein (50.), 1:3 Patrick Öxler (70.)

Zuschauer: 60

 

 

5. Spieltag: SV Kicklingen 2 - TSV Bissingen 6:0

Donau – Zeitung: David Löffler besorgte in diesem Spiel der Fußball-AK West III vor 60 Zuschauern das 1:0 beim verdienten Heimsieg der Kicklinger „Zweiten“. Kurz vor der Halbzeit (44.) erhöhte Lukas Gallenmiller für die Elf von Trainer Tobias Fuchsluger auf 2:0 (44.) – psychologisch ungünstig für die Bissinger. Mit dem 3:0 durch André Fuchsluger (46.) schien die Partie gelaufen. Den Gästen nutzte auch ein Doppelwechsel nicht viel. Letzte Zweifel am Sieger beseitigte Lukas Gallenmiller mit dem 4:0 (61.). Per Elfmeter machte David Löffler in der 72. Minute seinen zweiten Treffer. Michael Steiner stellte in der 80. Minute das 6:0-Endergebnis her. Die Gastgeber zeigten eine überzeugende Leistung. (TOHI)

 

Stenogramm:

Tore: 1:0 David Löffler (20.), 2:0 Lukas Gallenmiller (44.), 3:0 André Fuchsluger (46.), 4:0 Lukas Gallenmiller (61.), 5:0 David Löffler (72.), 6:0 Michael Steiner (80.)

Gelb-Rot: Michele Hohenacker (72./TSV)

Zuschauer: 60

 

 

4. Spieltag: SC Mörslingen - TSV Bissingen 2:2

Donau – Zeitung: Die Gastgeber gingen durch einen sehenswerten Freistoß von Jonathan Tritscher in Führung. Die Gäste aus dem Kesseltal konnten durch einen Elfmeter noch vor der Halbzeitpause ausgleichen. In einem spannenden Spiel, das von beiden Mannschaften leidenschaftlich, aber fair geführt wurde, konnten die Bissinger durch Florian Hämmerle in der 71. Minuten in Führung gehen. In einer turbulenten Schlussphase gelang schließlich den Gastgebern durch Manuel Kling der Ausgleich zum Endstand von 2:2. (ROGE)

 

Stenogramm:

Tore: 1:0 Jonathan Tritscher (21.), 1:1 Felix Reiter (23./Elfm.), 1:2 Florian Hämmerle (71.), 2:2 Manuel Kling (84.)

 

 

3. Spieltag: TSV Bissingen - VfL Zusamaltheim 1:2

Donau – Zeitung: In der ersten Halbzeit gab es kaum nennenswerte Torchancen. Jonas Wünsch brachte die Gäste nach 25 Minuten in Führung, als er nach einem schönen Zuspiel alleine auf Keeper Martin Rieder zulief und überlegt einschob. Wenige Minuten später verzieht Christian Pessinger nach einem Fehler der Bissinger Hintermannschaft nur knapp. Nach dem Wechsel machte er es besser und erhöhte mit einem satten Distanzschuss auf 0:2 (53.) für den Tabellenführer. Bei einem Weitschuss von Gabriel Speicher musste Daniel Rau sein ganzes Können aufbieten. Die Gastgeber wurden nun stärker. Jörg Hämmerle vergab auf Vorarbeit von Luca Müske. Den Anschlusstreffer erzielte Gabriel Speicher nach einem Zuspiel von Joachim Keis. Mehr sprang für die in der Nachspielzeit dezimierten Hausherren nicht mehr heraus. Der TSV wartet weiter auf den ersten Saisonsieg. (HB)

 

Stenogramm:

Tore: 0:1 Jonas Wünsch (25.), 0:2 Christian Pessinger (53.), 1:2 Gabriel Speicher (67.)

Gelb-Rot: Joachim Keis (TSV/90.)

Zuschauer: 60

 

 

1. Spieltag: TSV Bissingen - FC Donauried 1:2

Donau – Zeitung: Die Partie begann mit einem Paukenschlag: Die Gastgeber gingen in der ersten Minute durch Florian Hämmerle in Führung. Der FC Donauried wurde dann aber von Minute zu Minute stärker. Bissingens Keeper Christian Kommer rettet gegen Dominic Mengele in höchster Not. Nach einer halben Stunde scheitert Manuel Schmidt am eingewechselten Martin Rieder, wenige Minuten später erzielt er den 1:1-Ausgleich. Nach dem Wechsel rettet Bissingens Hintermannschaft auf der Linie. Donauried erspielt sich ein Chancenplus. In der 86. Minute hielt Martin Rieder einen Distanzschuss von Matthias Draws, in der Nachspielzeit war er jedoch gegen Martin Draws machtlos – 1:2. Die Gäste aus Donauried gingen als verdienter Sieger vom Platz. (HB)

 

Stenogramm:

Tore: 1:0 Florian Hämmerle (1.) 1:1 Manuel Schmidt (39.) 1:2 Martin Draws (90.)

Zuschauer: 100