Spielberichte 17/18


16. Spieltag: TSV Bissingen - SV Roggden 1:6

Donau - Zeitung: Gegen enttäuschende Hausherren hatte der Tabellenführer leichtes Spiel. Durch Tore von Philipp Hetsch (10.) und Dominik Saule (17.) stand es früh 0:2. Nach der Roten Karte für Bissingen (Michele Hohenacker, 35., Notbremse) und dem 0:3 von Savas Demir war das Spiel bereits kurz nach der Halbzeit entschieden. Neun Bissinger Spieler (56. Gelb-Rot Patrick Reiter) kassierten noch Treffer von André Kölz (61.) und Savas Demir (73./85.). Das zwischenzeitliche 1:5 des eingewechselten Johannes Ebermayer (85.) war nur noch Ergebniskosmetik. (WM)

14. Spieltag: TSV Bissingen - SSV Steinheim 2:2

Donau - Zeitung: Die Gäste gingen nach zehn Minuten durch einen direkt verwandelten Freistoß von Matthias Veh in Führung. Bissingen hatte Glück, als Maximilian Kommer nur den Pfosten traf. Das 1:1 fiel durch Sebastian Kommer per Handelfmeter. Kurz vor der Pause visierte Steinheims Fabian Balletshofer den Pfosten an. Die Hausherren gingen nach der Pause durch einen direkt verwandelten Freistoß von Sebastian Kommer in Führung, Steinheim kam durch Thomas Husser zum verdienten 2:2-Ausgleich (88.) – nachdem zuvor ein drittes Mal „Alu“ für die Gastgeber gerettet hatte. (HB)

13. Spieltag: TSV Bissingen - FC Osterbuch 2:2

 Donau - Zeitung: Zwei grundverschiedene Halbzeiten sahen die Zuschauer beim gerechten 2:2. In der ersten Hälfte dominierten die Hausherren und gingen durch Jörg Hämmerle (3.) und Florian Hämmerle (30.) 2:0 in Führung. Dass die Kesseltaler trotz bester Gelegenheiten die Partie nicht frühzeitig entschieden, rächte sich später. Wie verwandelt kamen die Gäste aus der Kabine: Der eingewechselte Stefan Killisperger glich per Doppelschlag aus (73./78.). In der Schlussphase spielten beide Mannschaften auf Sieg. (WM)

12. Spieltag: SC Mörslingen - TSV Bissingen 3:0

 

Donau - Zeitung: „Die ersten drei Spiele hätten nicht darauf schließen lassen, dass wir jetzt auf dem dritten Platz stehen. Das hatte eher nach Kampf um den Klassenerhalt ausgesehen“, so SCM-Coach Matthias Eckart. Der Gastgeber dominierte diesmal aber den Gegner. Florian Mesch (11.) und Simon Kölle (35./59.) trafen. Bissingen war chanchenlos. Eckart: „Ich hoffe, wir nehmen den Schwung mit, denn es warten noch Schwergewichte auf uns.“ (ROGE)

 

11. Spieltag: TSV Bissingen - FC Donauried 3:1

Donau - Zeitung: In der 39. Minute erzielte Florian Hämmerle mit der ersten Gelegenheit das 1:0. Donauried hätte noch vor der Pause ausgleichen können. In der 52. Minute war es Bissingens Jörg Hämmerle, der eine Kommer-Ecke per Kopf verwertete. In der 56. Minute sah ein Bissinger Spieler die Gelb-Rote Karte. Aber auch die zahlenmäßige Überlegenheit half den Gästen nicht, denn Jörg Hämmerle erhöhte bei einem Konter, nach schönen Zuspiel von Stegmüller, zum 3:0. Donauried konnte lediglich in der 85. Minute durch einen Foulelfmeter von Chirica verkürzen. (de)

10. Spieltag: TSV Bissingen - Eintracht Landshausen 1:2

Donau - Zeitung: Zunächst scheiterte Florian Hämmerle am Gästetorwart (18.). Im Gegenzug fand Lukas Wickmair im Bissinger Keeper Bschorer seinen Meister (19.). Fast mit dem Pausenpfiff dieser Partie der Fußball-AK West III gelang Christoph Honold das 0:1. Zwischen der 50. und 70. Minute hatten die Kesseltaler ihre stärkste Phase und kamen per Foulelfmeter durch Franz Martin zum verdienten 1:1 (57.). In der letzten halben Stunde sahen die Zuschauer ein gutklassiges Spiel. Bissingens Hämmerle lupfte den Ball am Tor vorbei, auch Landshausens Christian Willaschek traf nur den Innenpfosten (83.). Kurz darauf stand Wickmair goldrichtig und schoss aus sieben Metern zum 1:2 ein (84.). (WM)

9. Spieltag: SG Lutzingen - TSV Bissingen 1:5

Donau - Zeitung: In einem spannenden Schlussspurt sicherten Jörg Hämmerle, Dominik Schmid und Florian Hämmerle mit ihren Torerfolgen für die Bissinger die drei Zähler. Lange Zeit stand die Partie auf Messers Schneide. Die Kesseltaler gingen durch ihren zweifachen Schützen Sebastian Kommer in Front, aber noch vor Seitenwechsel verkürzten die Gastgeber auf 1:2. Schütze bei den Hausherren war Michael Beer. (dz)

8. Spieltag: TSV Bissingen - VfL Zusamaltheim 0:3

Donau - Zeitung: Nach zehn Minuten scheiterte Florian Hämmerle am Gästetorwart. Besser machte es auf der Gegenseite Philipp Rohmfeld – 0:1 (31.). Auch in der Folge fehlten den Hausherren in dieser Partie der Fußball-AK West III die spielerischen Möglichkeiten, um das Gästetor ernsthaft in Gefahr zu bringen. Ein Doppelschlag der Zusamtaler bedeutete die Entscheidung: Markus Reiter (75.) und Philipp Rohmfeld (79.) erhöhten in der Schlussviertelstunde auf 0:3. Mehr als ein Volleyschuss durch Helmut Oberfrank an die Querlatte gelang Bissingen nicht mehr. (WM)

7. Spieltag: TSV Binswangen II - TSV Bissingen 1:2

Donau - Zeitung: Auch am siebten Spieltag mussten sich die Binswanger geschlagen geben. Nach starker erster Hälfte stand es zum Halbzeitpfiff 0:0. Allerdings wurden viele Chancen ausgelassen. Die Gäste aus Bissingen nutzten eine Möglichkeit zehn Minuten nach Wiederanpfiff und gingen 1:0 in Führung. Die Hausherren spielten munter weiter und schossen in der 75. Minute den hoch verdienten Ausgleich durch den ehemaligen Erfolgscoach Wieland. Bitter war der Gegentreffer in der letzten Minute. Er kostete die Schwarz-Gelben wieder wichtige Punkte. (step)

6. Spieltag: TSV Bissingen - SV Kicklingen II 3:1

Donau - Zeitung: Nach ereignisarmen 30 Minuten konnte der Gästetorwart mit einer starken Parade gegen F. Hämmerle noch parieren, ehe er in der 34. Minute gegen P. Reiter nach Zuspiel von H. Oberfrank chancenlos war. In der 40. Minute rettete J. Ebermayer für seinen bereits geschlagenen Keeper. D. Schmid erhöhte auf Zuspiel von S. Kommer auf 2:0. Im Gegenzug verkürzte J. Schildenberger auf 2:1. Das entscheidende 3:1 nach der Pause erzielte M. Stegmüller. (doeb)

5. Spieltag: SV Donaualtheim - TSV Bissingen 2:2

Donau - Zeitung: Gegen den kampfstarken Absteiger kam der SVD nicht über ein Unentschieden hinaus. Dennis Brückner traf nach einer Ecke zur Führung für die Gastgeber (14.). Helmut Oberfrank nutzte eine Unachtsamkeit in der SVD-Abwehr zum Ausgleich (68.). Nach dem 2:1 durch Julian Greck (86.) sah die Heimelf schon wie der Sieger aus, ehe Sebastian Kommer mit dem Schlusspfiff noch den Punkt für die Gäste sicherte. Durch das Remis hat Dritter Donaualtheim nun schon vier Zähler Rückstand auf das punktgleiche Führungsduo, bestehend aus der Eintracht Landshausen und dem SV Roggden. (RETH)

4. Spieltag: TSV Bissingen - FC Unterbechingen 7:2

Donau - Zeitung: Bissingen übernahm sofort das Kommando und erspielte sich eine Reihe von Chancen. Nach einer guten halben Stunde stand es bereits 3:0 nach Toren von Armin Hawliczek (7.), Florian Hämmerle (10.) und Jörg Hämmerle (35.). Nach dem Anschlusstreffer durch Adrian Wetzel (36.) riss bei Bissingen bis zur 60. Minute etwas der Faden. Auf das 3:2 der Gäste durch Michael Lorenz (58.) antwortete Bissingen prompt mit dem 4:2 (60.) und die Kesseltaler waren anschließend wieder eindeutig spielbestimmend. Armin Hawliczek erzielte mit dem 5:2 (65.) und 6:2 (75.) an diesem Tag insgesamt drei Tore. Für den Endstand sorgte Leo Durner per Foulelfmeter (84.). (WM)

3. Spieltag: SV Roggden - TSV Bissingen 3:2

Donau - Zeitung: Gast Bissingen hatte im ersten Durchgang die größeren Chancen zur Führung. Einmal klärte Julian Mayr für seinen bereits geschlagenen Keeper (22.) und dann hatte der SVR Glück, dass die Latte rettete (28.). In der zweiten Hälfte ergriff der SVR die Initiative und ging durch zwei Standardsituationen der Gebrüder Saule mit 2:0 in Führung (60./70.). Die Roggdener verspielten diese Führung jedoch leichtfertig, so glichen die Gäste durch Florian Hämmerle und Marco Stegmüller binnen vier Minuten aus (72./76.). Kurz vor Schluss hatte André Kölz noch eine zündende Idee, zog nach innen und verlud den Torwart mit seinem satten Schuss – 3:2 für Roggden. (tori)

2. Spieltag: TSV Bissingen - TSV Wittislingen 1:1

Donau - Zeitung: Kurz vor Schluss mussten die Hausherren noch den Ausgleich hinnehmen. Beide Mannschaften erspielten sich Möglichkeiten, doch weder Christian Marek (Wittislingen) oder auch Dominik Schmid (Bissingen) trafen ins Schwarze. Nach der Pause kamen die Gäste etwas forscher aus der Kabine, doch die Chancen hatte zunächst Bissingen. Der starke Sebastian Kommer schoss nach schöner Einzelaktion knapp vorbei (48.). Besser machte es Frank Sonnenleitner, der eine Ecke zum 1:0 einköpfte (60.). Die Gäste steckten nicht auf und erzielten nach Freistoßflanke per Kopf durch Joshua Wenger den verdienten Ausgleich (85.). (WM)

1. Spieltag: SSV Steinheim - TSV Bissingen 4:0

Donau - Zeitung: Zum ersten Spiel in der Saison ließ sich die Mannschaft von Trainer Y. Özkan nicht lange bitten und erzielte schon in der 2. Minute das 1:0 durch Matthias Veh. Steinheim erspielte sich in der Folge weitere gute Chancen, es blieb aber beim 1:0-Pausenstand. Gleich nach Seitenwechsel war es wiederum Veh, der auf 2:0 stellte. In der 60. Minute erhöhte Thomas Husser auf 3:0. Den Schlusspunkt setzte in der 78. Minute Tobias Mayr mit dem verdienten 4:0. (BST)